Astronomische Nächte Taubensuhl 2017

 

TaubensuhlerAstroNächte 2014 from Johannes H. on Vimeo.

 

11 Edition Astronomische Nächte Taubensuhl !!!

Leute, Leute, wie die Zeit vergeht. Schon wieder ein Jahr vorbei, zum 11. Mal jährt sich das Ereignis im Herzen des Pfälzer Waldes. Wir laden euch ganz herzlich zu unserem T.A.N 2017, in der Zeit vom 28. April bis 30. April 2017. Das Treffen von Astronomen für Astronomen und deren Familien. Wir hoffen das ihr wieder zahlreich erscheint und ein paar gemütliche Stunden mit uns verbringt.

 

Es wird wieder am Samstag wie üblich tagsüber ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm und reichlich Gelegenheit zum "Fachsimpeln" geben. Wenn dann die Sonne am Horizont versinkt, wird es Zeit, sich auf eine hoffentlich lange Nacht der Beobachtung einzurichten...

Natürlich ist auch wieder eine Unterbringung in der „Waldwerkstatt“ möglich. Dafür sollte aber ein Schlafsack mitgebracht werden. Wer es rustikaler mag kann im Zelt o.ä. auf der Wiese direkt "vor Ort" schlafen, Platz ist ausreichend vorhanden. Für Essen, Getränke, Kaffee und Kuchen sowie Frühstück (ab 08:00 Uhr) zu kleinen Preisen wird wieder gesorgt. Wer es etwas "kulinarischer" mag, kann sich zu der nur 150m entfernten Waldgaststätte begeben. Für die Selbstversorger steht auch ein großer Grillplatz zur Verfügung.

Falls ihr nun meint: „Dass wär' was für mich“, lest euch einfach die weiteren Informationen durch und meldet euch ganz unverbindlich an.

Vorträge 

W. Hofer: "Taghimmelastronomie"
 C. Busch: "Newton Spiegel selber Schleifen"
 C. Busch: "Deep Sky Beobachtung für Anfänger und Fortgeschrittene"

Wer selbst etwas beitragen möchte (Vortrag, Bilder, Reisebericht, Diskussionsanregung etc.) kann sich gerne mit uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung setzen. Es muss kein Fachvortrag sein, es wäre auch mal schön, wenn ihr z.B. über euren Verein erzählen würdet. Beamer und Leinwand sind vorhanden. Für Referenten ist die Veranstaltung kostenlos.

 

Freitag: Eröffnung TAN 2017 ab 13:00 Uhr, Zimmerbezug möglich. Tagsüber Sonnenbeobachtung, ab ca. 19:00 Uhr dann Beobachtung (alternativ bei schlechtem Wetter: gemütliches Beisammensein).

Freitag ab 19:00 Uhr: Beobachtung (alternativ bei schlechtem Wetter: gemütliches Beisammensein). Tagsüber Sonnenbeobachtung.

Samstag ab 19:00 Uhr: Beobachtung (alternativ bei schlechtem Wetter: gemütliches Beisammensein). Tagsüber Sonnenbeobachtung.

Sonntag: bis 9:30 Uhr Frühstück, danach Abreise

Die Vorträge werden noch zeitlich festgelegt.

 

Anfahrt:

Der „Taubensuhl“ ist ein Hochplateau mit Wanderparkplatz auf 528 mNN. Der Platz ist mit dem Auto über die von Eußertal als Stichstraße hinaufführende asphaltierte L505 ohne Abzweig erreichbar - also nirgends auf abenteuerliche Waldpisten abbiegen!

GPS Daten: 49°17’05 N 7°54’50 E

Hinweis: Die von manchen Navigationssystemen ausgewiesene Route über Hofstätten führt nicht ans Ziel, da das Teilstück zwischen Hofstätten und dem Taubensuhl nicht öffentlich freigegeben ist! Also unbedingt über die B10/ Eußerthal anfahren. (in Google Maps anzeigen)

 

Unterbringung:

Die Nacht könnt ihr in den zwei Schlafräumen der Waldwerkstatt verbringen. Dort sind jeweils 8 Doppelstockbetten und Platz für 30 müde Sterngucker vorhanden. Vergesst aber bitte nicht eure Schlafsäcke! Die Zelte können dagegen unmittelbar am Beobachtungsplatz aufgestellt werden. Aufstellmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

 

Verpflegung:

Außer Getränken gibt es auch Chilli, Kartoffelsuppe, Würstchen mit Brötchen, frische Waffeln und Kuchen sowie morgens ein kleines Frühstück. Wem dies nicht reicht kann auch gerne in der etwa 150m von der Waldwerkstatt entfernt liegende kleine Wandergaststätte einkehren. Selber grillen ist am großen Grillplatz neben der Waldwerkstatt jederzeit möglich.

 

Parkmöglichkeiten:

Es steht ein großer Parkplatz in 120m Entfernung vom Beobachtungsplatz zur Verfügung. Fahrzeuge können aber auch direkt an der Wiese geparkt werden.

ABER: Um die Dunkeladaption nicht zu stören, sollen An- und Abfahrt von der Beobachtungswiese nur bis zum Einbruch der Dämmerung erfolgen! Wer also später kommen oder früher fahren möchte, muss sein Auto auf dem Parkplatz abstellen und sein Equipment zur Beobachtungswiese tragen.

 

Stromversorgung:

Stromversorgung im Feld ist nur mit Akkus möglich. 230V Anschlüsse für Akku-Ladegeräte werden in der Waldwerkstatt bereitgestellt.

 

Kosten pro Person:

Erwachsener: 1 Tag 8,00 € , 2 Tage 15,00 €

Jugendliche von 14-18 Jahren: 1 Tag 6,00 €, 2 Tage 10,00 €

Wer nur nachts zum Beobachten kommen möchte, muss eine Standgebühr von 8,00 € entrichten. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren sind frei.

 

Anmeldung:

Damit wir bezüglich der zu erwartenden Personenzahl kalkulieren können (Schlafplatz in der Waldwerkstatt, Verpflegung mit Getränken) bitten wir euch dringend um eine unverbindliche Anmeldung - bezahlen müsst ihr erst vor Ort. Es entstehen also keine Kosten, falls ihr euch anmeldet und dann nicht kommen könnt. Auch wenn ihr im Zelt übernachten und euch selbst verpflegen wollt, meldet euch bitte an, damit wir bezüglich der Platzordnung etwas Überblick haben.

Hier könnt ihr euch anmelden

Teilnehmerliste 2017

euer Sternwarte Team